Emden

Hund stirbt bei Feuer in Einfamilienhaus

Emden - Ein Feuer hat ein Einfamilienhaus in Emden zerstört. Menschen wurden nicht verletzt, doch starb der Hund der Bewohner in den Flammen, wie die Stadt Emden am Sonntag mitteilte.

Zunächst war bei dem Feuer am Samstag davon ausgegangen worden, dass noch ein Kind in dem brennenden Haus war. 40 Feuerwehrleute löschten die Flammen und konnten schnell Entwarnung geben. Die Brandursache und die Schadenshöhe waren zunächst unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare