Neuauflage des Musicals

Hunderte wollen Rolle in „Phantom der Oper“

+
Hunderte haben sich in Hamburg für eine Rolle in dem Musical beworben. Die Rolle des Phantoms der Oper können aber weltweit nur wenige singen.

Hamburg - Auf die Mailbox singen um dabei zu sein: Vor dem Casting zu Hamburgs Musical-Comeback „Das Phantom der Oper“ haben die Veranstalter einen Bewerberrekord verbucht. Mehr als 1500 Sänger und Tänzer wollen eine Rolle in Andrew Lloyd Webbers Klassiker.

Das Musical soll von Dezember dieses Jahres an wieder in der Hansestadt zu sehen sein. „Wir erhalten so viele Bewerbungen wie noch nie“, erklärte Ralf Schaedler, Chef der deutschen Casting-Abteilung bei Stage Entertainment, am Montag in einer Mitteilung.

Die Kandidaten bewerben sich dabei nicht nur telefonisch, per Post, Video oder online: „Mir wurde mehrfach auf die Mailbox gesungen, was sonst so wirklich nicht üblich ist“, berichtete Schaedler. Doch es gebe „nur gut eine Handvoll auf der Welt, die die Titelrolle des Phantoms überhaupt singen können“. Nach Ostern startet das Casting der 400 Besten, das im Juli abgeschlossen sein soll.

Das Musical, das zehn Monate im Theater Neue Flora gespielt werden soll, löst „Tarzan“ ab. 1990 feierte „Das Phantom der Oper“ seine Deutschlandpremiere ebenfalls in Hamburg. Bis Juni 2001 sahen rund acht Millionen Besucher das Musical.

dpa/sag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare