Großbrand bei Stade

300 Jahre altes Reetdachhaus niedergebrannt

+
Foto: Ein Inferno: Das Reetdachhaus in Stade brennt lichterloh.

Mittelnkirchen - Ein über 300 Jahre altes Reetdachhaus ist in Mittelnkirchen bei Stade bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Die 74-jährige Bewohnerin war gegen Mitternacht vom Brandmelder geweckt worden und konnte sich im Schlafanzug vor den Flammen retten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie sei mit einem Schock davongekommen.

Warum es zu dem Brand kam, ist bisher unklar. 150 Einsatzkräfte konnten nicht verhindern, dass neben dem Haus auch mehrere Traktoren, Maschinen, ein Kühlhaus und ein Auto von den Flammen komplett zerstört wurden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens eine halbe Million Euro.

dpa

5437656

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare