Erfolgreiche Transplantation

Jürgen Klopp bekommt haarigen Transfer

+
Vorher, nachher: Jürgen Klopp zeigt sich mit neuer Haarpracht.

Dortmund - Haarpracht statt Geheimratsecken: Jürgen Klopp trägt das Haar plötzlich voller. Der Trainer von Borussia Dortmund hat sich Haare einpflanzen lassen. Er ist nicht der erste Prominente.

Vom lichten Mittelscheitel zum dichten Kurzhaarschnitt: Anfang des Jahres überraschte Fußball-Trainer Jürgen Klopp (45) mit einem neuen Haarschnitt. Fragen von Journalisten blockte der sonst so redegewandte Klopp damals ab. Die "Bild"-Zeitung entlockte ihm lediglich ein knappes "Hab' ich abgeschnitten". Nun wurden Details zu Klopps Frisurenwechsel bekannt. Das Magazin "Closer" berichtet, Klopp habe sich Eigenhaar verpflanzen lassen, um seine Geheimratsecken zu bekämpfen. Der BVB-Trainer gab in der "Bild" zu: "Ja, es stimmt, ich habe mich einer Haartransplantation unterzogen. Und ich finde, das Ergebnis ist ganz cool geworden, oder?"

Zu Beginn seiner Trainer-Karriere wurde der heute 45-jährige Klopp von vielen Medien wegen seiner Brille und Frisur "Harry Potter des Fußballs" genannt. Gestört hat ihn das nach eigener Aussage nicht: "Die Haare bedecken mittlerweile nur noch die Geheimratsecken, das war es auch schon", sagte Klopp 2007 in einem dpa-Interview. Seine hohe Stirn hat den Meister-Trainer aber dann offenbar doch genervt. In den vergangenen Monaten trug Klopp häufig seine mittlerweile zum Kult gewordene "Pöhler"-Kappe. Laut "Bild" hat sich der Dortmunder Coach im Frühjahr 2012 in einer Düsseldorfer Privatklinik unters Messer gelegt.

Auch andere Prominente haben in der Vergangenheit zugegeben, ihr lichtes Haar "aufgepimpt" zu haben. Englands Stürmer-Star Wayne Rooney bekannte vor zwei Jahren: "Ich drohte, mit 25 kahl zu werden. Warum nicht?" Mit ihren Haarimplantaten folgten Klopp und Rooney so körperbewussten Männern wie Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi oder Monty-Python-Star John Cleese.

dpa/frs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare