Braunschweig

Jugendlicher raucht Kräuter und stürzt in Fluss

+
Gefährlich: Mit Drogen versetzte Kräutermischung.

Braunschweig - Zwei Vorfälle mit sogenannten LegalHighs beschäftigen die Polizei in Braunschweig. Ein Jugendlicher hatte die Duftkräuter geraucht und war in einen Fluss gestürzt, Lebensgefahr bestand nicht. Fast zeitgleich wurden zwei Jugendliche ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie die Drogen probiert hatten.

Ein junger Mann ist ohnmächtig in einen Fluss gestürzt, nachdem er spezielle Duftkräuter geraucht hatte. Der 18-Jährige sei von einem Passanten inBraunschweig aus der Oker gezogen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Rettungskräfte kümmerten sich um ihn, Lebensgefahr bestehe nicht. In etwa zeitgleich wurden zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche mit Brechreiz und Schwindelgefühlen in ein Krankenhaus gebracht.Sie sollen von den gleichen Drogen - sogenannten LegalHighs - probiert haben. Die Jungen sollen den 18-Jährigen zwar nicht kennen, einen Zusammenhang gibt es laut Polizei aber trotzdem. Nähere Details gab es zunächst nicht. Die beidenNotfälle ereigneten sich bereits amMontag.

dpa/frs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare