Bremen

Kabeldiebe legen Bahnverkehr teilweise lahm

+
Foto: Bahnreisende in Bremen musste am Montag im Berufsverkehr Verspätungen hinnehmen.

Bremen - Verspätungen im montäglichen Berufsverkehr: Weil Kabeldiebe ein Erdungskabel stahlen, musste die Strecke zwischen Bremen Hauptbahnhof und -Hemelingen zeitweilig gesperrt werden.

Kabeldiebe haben am Montag den Bahnverkehr in Bremen teilweise lahmgelegt. Im Nahverkehr zwischen Bremen-Hemelingen und dem Hauptbahnhof wurden im morgendlichen Berufsverkehr Ersatzbusse eingesetzt, teilte die Bundespolizei mit.

Im Fernverkehr zwischen Osnabrück und Bremen gab es Umleitungen und Verspätungen. Nach rund drei Stunden lief der Verkehr wieder planmäßig. Erdungskabel sichern Anlagen der 15.000 Volt führenden Oberleitungen gegen Spannungsüberschläge. Ohne diese Sicherheitskabel bestehe im Umkreis von etwa 20 Metern zu Oberleitungsmasten Lebensgefahr, sagte ein Sprecher der Bahnpolizei. Wenn diese Kabel fehlten, müsse die Strecke umgehend gesperrt werden.

Auch der Diebstahl sei nicht ungefährlich, sagte der Sprecher. Die Züge fahren dort mit bis zu 160 km/h, und bei falschem Abklemmen ist ein tödlicher Stromschlag nicht ausgeschlossen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare