Teurer Streich

Kinder legen Steine auf Bahngleise

+
In Celle haben Kinder Steine auf die Bahnschienen gelegt.

Celle - Zwei elf Jahre alte Kinder haben in Celle Steine auf die Bahnschienen gelegt. Verletzt wurde niemand. Obwohl sie minderjährig sind, müssen die Kinder möglicherweise für Schäden an den Zügen aufkommen.

Der Führer eines Güterzuges habe die Jungen am Sonntag gesehen und eine Warnung mit ihren Beschreibung an den Zugführer eines nachfolgenden ICE gegeben, teilte ein Sprecher der Bundespolizei Bremen am Montag mit. Dieser habe den Zug auf Schrittgeschwindigkeit verlangsamt.

Als er die Kinder entdeckte, stoppte er den Zug und fragte die Jungs nach ihrer Adresse. Polizeibeamte kamen und brachten sie zu ihren Eltern. Nun werde geprüft, ob die Räder der Züge beschädigt wurden.

Obwohl die Jungen minderjährig sind und eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr deshalb eingestellt werde, sei es möglich, dass die Kinder für die Schäden aufkommen müssen, sagte der Sprecher.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare