Ministerium stockt Fördermittel auf

Krippen bekommen mehr Geld

Hannover - Die Kommunen und Träger von Kindertageseinrichtungen erhalten für den Ausbau vonKrippenplätzen mehr Fördergeld als bisher. Das gab das Kultusministerium in Hannover am Freitag bekannt. Zudem will der Bund neu geschaffene Plätze bei Tagesmüttern mit mehr Geld fördern.

Der Zuschuss pro geschaffenem Krippenplatz in einer Tageseinrichtung werde von 7700 Euro auf 12 000 Euro angehoben, heißt es aus dem Kultusministerium. Auch der Satz für jeden neuen Platz bei einer Tagesmutter steige von 2550 Euro auf 4000 Euro. Finanziert werden die höheren Fördergelder zum Großteil aus Bundesmitteln.

Von 2015 bis 2018 erhält Niedersachsen aus dem dritten Investitionsprogramm des Bundes rund 51 MillionenEuro, um den Krippenausbau zu fördern. Die Landesregierung stellt zudem eigene Fördermittel in einer Höhe von 7,7 Millionen Euro zur Verfügung. Gefördert werden Vorhaben, die ab dem 1. April 2014 begonnen wurden und spätestens bis Ende 2017 abgeschlossen sind.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare