100.000-Euro-Gemälde

Kunstdiebstahl in Hannover aufgeklärt

+
Blaulicht eines Polizeifahrzeuges.

Hannover/Bremen - Eine Altenpflegerin hatte in Bremen aus der Wohnung einer bettlägerigen 85-Jährigen drei Gemälde entwendet. Ein Werk von Otto Modersohn mit einem Wert von über 100.000 Euro konnte jetzt in Hannover sichergestellt werden.

In Hannover hat die Polizei ein wertvolles Gemälde des deutschen Landschaftsmalers Otto Modersohn sichergestellt. Eine Altenpflegerin hatte das Bild in Bremen aus der Wohnung einer bettlägerigen 85-Jährigen gestohlen. Das Kunstwerk sei mehr als 100.000 Euro wert, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Die 61-Jährige hätte es mit zwei weiteren Bildern an einen Kunsthändler verkauft.

Während die Polizei das Original von Otto Modersohn (1865-1943), der bekannt wurde als Mitbegründer der Künstlerkolonie Worpswede, und ein anderes Bild inzwischen sicherstellen konnte, wird das dritte Werk noch vermisst. Es soll an ein Auktionshaus in Dortmund verkauft worden sein. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die Polizei ermittelt gegen die Altenpflegerin wegen Diebstahls. Ihr droht ein Prozess, auch wenn sie den größten Teil der erhaltenen Kaufsumme an den Zwischenhändler bereits zurückgezahlt hat. Anfangs hatte sich die 61-Jährige noch gegen die erhobenen Vorwürfe gewehrt, gab aber schließlich den Diebstahl zu. Laut den Ermittlern hätten Aufnahmen einer Überwachungskamera die Altenpflegerin als Täterin überführt.

Von Kay Steinke/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare