"Cuisinet"

Landesweites Projekt für gesunde Schulernährung gestartet

+

Hannover - Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat den Startschuss für das landesweite Projekt „Cuisinet - Zukunftsfähige Schulernährung“ gegeben. In den 1500 Ganztagsschulen im Land und den zahlreichen Kitas mit Mittagsangebot sei Ernährung ein wichtiges Thema, sagte die SPD-Politikerin am Mittwoch in Hannover.

„Cuisinet“ ist ein gemeinsames Projekt von Kultus- und Verbraucherschutzministerium und der Techniker Krankenkasse. Es wurde seit dem Jahr 2007 im Raum Lüneburg an 13 Schulen erprobt. Nun will die Techniker jährlich bis zu 20 Schulen mit insgesamt 100 000 Euro fördern.

„Es ist nicht nur das Mittagessen. Kinder kommen ohne Frühstück in die Schule“, sagte Heiligenstadt. Das Netzwerk setze darauf, von guten Beispielen zu lernen. „Es ist freiwillig, nichts wird aufgedrückt.“ Die Schulen werden individuell von „Cuisinet“ beraten, wie sie gesunde Angebote für Kiosk und Mittagessen zusammenstellen und wie sie die Esskultur etwa durch gemütliche Sitzplätze und ausreichend lange Essenszeiten verbessern. Zudem werden Ernährungsthemen in den Stundenplan integriert. Nach einer Studie der Techniker Krankenkasse achten besonders wenig junge Erwachsene auf gesundes Essen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare