Braunschweig

Lebenslange Haft für Mord im Kleingarten

+
Foto: Am Landgericht Braunschweig wurde am Freitag das Urteil verkündet.

Braunschweig - Das Landgericht Braunschweig hat einen 47-Jährigen wegen Mordes an seiner Lebensgefährtin zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Landgericht folgte am Freitag dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft, die eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes aus Heimtücke gefordert hatte.

Der Mann hatte die 44-Jährige laut dem Urteil in einem Kleingarten bei Salzgitter mit Schlägen und Tritten gegen den Kopf getötet. Die umfangreiche Beweisaufnahme habe zweifellos ergeben, dass der Angeklagte die Tat begangen habe, urteilte das Gericht. Es spiele deshalb keine Rolle, dass die Tatwaffe nicht gefunden werden konnte. Der Angeklagte hatte die Tat bis zuletzt bestritten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare