Streit um Lottogewinn

Lottospieler muss Gewinn mit Ex-Frau teilen

+
Foto: Der BGH hat entschieden: Trotz Trennung muss ein Rentner seinen Lottogewinn mit seiner Ex-Frau teilen.

Karlsruhe - Im jahrelangen Streit um einen Lottogewinn gibt es ein Urteil: Der Bundesgerichtshof entschied, dass ein Lottogewinner seinen Gewinn mit seiner Ex-Frau teilen muss - obwohl er zum Zeitpunkt des Gewinns schon acht Jahre von ihr getrennt lebte.

Nach jahrelangem Streit um eine halbe Lottomillion muss ein Rentner das Geld mit seiner Ex-Frau teilen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch in Karlsruhe.

Das Gericht sollte klären, ob der Mann 242.500 Euro an die Frau abgeben muss - obwohl er zum Zeitpunkt des Lottoglücks im November 2008 schon acht Jahre von ihr getrennt gelebt hatte. Die Scheidung hatte er allerdings erst zwei Monate nach dem Geldsegen eingereicht. Gründe für ihre Entscheidung nannten die BGH-Richter zunächst nicht. Die schriftliche Begründung sollte noch am gleichen Tag nachgereicht werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare