Weltrekorde geknackt

Magdeburger ist deutscher Gedächtnismeister

+
Johannes Mallow ist deutscher Gedächtnismeister.

Heilbronn - Der Magdeburger Johannes Mallow ist neuer deutscher Gedächtnismeister. In Disziplinen wie "Binärziffernmarathon" und "Wörterlauf" verwies er Vorjahressieger Simon Reinhard aus München auf den zweiten Platz.

Der Magdeburger Johannes Mallow ist neuer deutscher Gedächtnismeister und hat sich den Titel nach einem Jahr zurückgeholt. Er verwies am Samstag Vorjahressieger Simon Reinhard aus München auf den zweiten Platz, wie aus den Ergebnissen der 15. Deutschen Gedächtnismeisterschaften in Heilbronn hervorgeht. Auf Rang 3 landete der Münchener Boris Konrad. Die Kontrahenten duellierten sich in Kategorien wie „Binärziffernmarathon“ und „Wörterlauf“.

Reinhard knackte gleich zwei Weltrekorde: Beim „Zahlenmarathon“, bei dem möglichst viele Dezimalziffern von zwei Seiten mit jeweils 25 Reihen à 40 Ziffern behalten werden müssen, kam er auf 1400. Bislang lag der Rekord bei 1320. Bei der „Namen und Gesichtergala“ erzielte Reinhard 173 Punkte, 9 mehr als der bisherige Rekord. Bei dem Wettbewerb werden 120 unterschiedlichen Porträtfotos beliebige Vor- und Nachnamen zugeordnet, die korrekt wiedergegeben werden müssen. In mehreren anderen Wettbewerben hatte allerdings Mallow die Nase vorn.

Bei den Junioren siegte den Angaben nach in der Altersklasse 13 bis 17 Jahre der Berliner Konstantin Skudler (13) vor Jan-Hendrik Büscher (13) aus Schwerte in Nordrhein-Westfalen und Marc Eggers (15) aus Torgelow in Mecklenburg-Vorpommern. Unter den Acht- bis Zwölfjährigen hatte Lucy Wegner (12) aus Torgelow das beste Gedächtnis. Auf Platz 2 landete die Berlinerin Anne Reulke (12), auf Rang 3 Theresa Schenker (11) aus Günzburg in Bayern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare