Christian Wulff über Liebes-Comeback

"Man ist nicht einfach nur wieder der Alte"

+
Foto: Der damalige niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina 2010 beim Deutschen Filmball im Bayerischen Hof in München.

Hannover - Manche Paare trennen sich – und versuchen es dann noch einmal miteinander. Oft erfolglos. Aber Christian Wulff ist zuversichtlich: Der frühere Bundespräsident erlebt das Liebes-Comeback mit seiner Frau Bettina besonders intensiv.

"Ich bin sehr erleichtert, dass meine Frau und ich auf neue Weise, in großer Intensität, wieder zueinandergefunden haben", sagte Wulff (55) der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Was ihn zuversichtlich stimme, sei die Tatsache, "dass man selber eben nicht einfach nur wieder der Alte ist, sondern um manche Erfahrung reicher". Im Mai hatten die Anwälte der beiden erklärt, dass sie nach gut zweijähriger Trennung wieder ein Paar seien.

Bettina Wulff (41) hatte Anfang September über das Liebes-Comeback gesagt, der Fokus habe sich inzwischen geändert, an erster Stelle stehe die Familie. "Wir nehmen uns bewusst Zeit für gemeinsame Stunden als Familie und zu zweit", berichtete sie der Zeitschrift "Bunte". Das frühere Bundespräsidentenpaar lebt in Niedersachsen unter einem Dach. „Mein Mann und ich wohnen mit den Kindern wieder gemeinsam in einem Haus in Großburgwedel“.

Wulff war 2012 als Bundespräsident zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Vorteilsannahme in seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident ein Ermittlungsverfahren eröffnet hatte. Im Februar 2014 sprach ihn das Landgericht Hannover frei.

dpa

2212890

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare