Nordrhein-Westfalen

Mann besprüht 20-Jährige mit Säure

+
Foto: Am Samstag hat ein Unbekannter einer 20-Jährigen in Hilden (Nordrhein-Westfalen) aus einer Dose Säure ins Gesicht gesprüht. Die junge Frau kam in eine Spezialklinik.

Hilden - Ein maskierter Mann hatte am Sonnabend einer 20-Jährigen Deutschen mit türkischen Wurzeln in Hilden (Nordrhein-Westfalen) eine ätzende Flüssigkeit ins Gesicht gesprüht und sie dadurch schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei in Mettmann hat es am Sonntag eine Festnahme gegeben.

Die Festnahme habe allerdings „keinen Täterbezug", sagte ein Polizeisprecher. Die Untersuchungen liefen noch, hieß es. „Eine fremdenfeindliche Tat kann nach jetzigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden", fügte der Sprecher hinzu.

Zunächst hatte der Mann an der Tür geklingelt. Als die junge Frau öffnete, sprühte er ihr aus einer Dose die Flüssigkeit ins Gesicht. Anschließend ging der Täter wortlos davon. Die Frau rief noch selbst den Rettungsdienst. Sie kam mit schweren Gesichtsverletzungen nach Duisburg in eine Spezialklinik. Auch ihre Großmutter wurde durch Säurespritzer leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dpa/mhu

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare