Nach Beziehungsstreit

Mann fährt seine Ex-Frau an und flüchtet

Quakenbrück - Nach einem Beziehungsstreit hat ein 40-Jähriger in Quakenbrück seine getrennt von ihm lebende Ehefrau und ihren Begleiter auf der Straße mit dem Auto angefahren. Der Mann sei schwer verletzt worden, er schwebe aber nicht in Lebensgefahr.

Das teilte die Polizei am Freitag mit. Die Beamten ermitteln nun wegen versuchter Tötung. Die Polizei nahm den Täter kurz nach dem Vorfall noch am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages im westfälischen Lippstadt fest.

Der 40-Jährige aus Bramsche sollte noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Als Motiv für die Tat kommen nach Angaben der Polizei Beziehungsstreitigkeiten zwischen dem Mann und seiner 37-jährigen Frau in Betracht. Das Paar lebt inzwischen getrennt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare