Schweres Unglück

Mann nach Explosion lebensgefährlich verletzt

Wolfenbüttel - Bei einer Gasexplosion in einem Einfamilienhaus in Börßum (Landkreis Wolfenbüttel) ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte sich Propangas aus einer Gasflasche im Keller ausgebreitet. Als der 45-Jährige am Freitagabend wegen Gasgeruchs nachsehen wollte, sei es zu der Explosion gekommen. Seine Frau und zwei Kinder blieben unverletzt.

Die Druckwelle beschädigte oder zerstörte sämtlicheFenster und Türen des Hauses, auch ein Auto wurde durch Trümmerteile beschädigt. Das Haus sei einsturzgefährdet, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Mann kam mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in ein Krankenhaus. Nach einem Wasserschaden sollte der Keller den Ermittlungen zufolge mit Hilfe eines gasbetriebenen Heizgeräts getrocknet werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare