Beinahe-Unglück in Celle

Mann riskiert für Gitarre sein Leben

+
Foto: Der Zugführer konnte den ICE noch rechtzeitig bremsen.

Celle - Schreckmoment im Bahnhof von Celle: Ein Gitarrenspieler wäre dort beinahe von einem Zug überrollt worden. Der Mann wollte sein Instrument retten, das ihm auf die Gleisen gefallen war.

Ein Mann hat für seine Gitarre im Celler Bahnhof sein Leben riskiert. Das Instrument war ihm vom Bahnsteig gefallen.Als er es von den Gleisen holte, überrollte ihn am Donnerstagmorgen beinahe ein ICE. Der Lokführer entdeckte den Leichtsinnigen erst, als der Zug gerade mal noch 100 Meter entfernt war. Er bremste bei Tempo 120 – noch rechtzeitig: Kurz darauf sah der Lokführer den Mann mit der Gitarre auf dem Bahnsteig stehen. Die Bundespolizei ermittelt jetzt gegen den Unbekannten und sucht Zeugen, die etwas zu seiner Identität sagen können.

lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare