Beziehungsdrama

Mann schießt Frau auf offener Straße nieder

+
Foto: Aus seinem Auto heraus hat am Donnerstag ein 69-jähriger Mann seine Ex-Freundin angeschossen. Sie überlebte schwer verletzt.

Lingen - Beziehungsdrama im Emsland: Eine 55-jährige Frau ist am Donnerstag von ihrem Ex-Freund auf offener Straße angeschossen worden. Die Frau überlebte schwer verletzt. Der Täter wurde gefasst.

Auf offener Straße hat am Donnerstagmittag ein 69 Jahre alter Mann in Salzbergen (Landkreis Emsland) seine ehemalige Lebensgefährtin niedergeschossen. Wie die Polizei in Lingen mitteilte, hat der Mann gegen zwölf Uhr aus seinem Kleinwagen heraus auf die 55 Jahre alte Frau gefeuert. Er traf sie mit mindestens zwei Schüssen in die Brust. Die 55-Jährige sank schwer verletzt vor ihrem Wohnhaus neben einem Spielplatz in der südemsländischen Gemeinde zusammen. Wie die „Lingener Tagespost“ im Internet berichtete, konnte sie sich mit letzter Kraft in den Eingang eines Hauses schleppen, wo sie von Nachbarn versorgt wurde. Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Mann flüchtete in seinem Wagen.

Die Polizei leitete eine Großfahndung nach dem flüchtigen Schützen ein. Ein- und Ausfallstraßen nach Salzbergen wurden abgesperrt. Etliche Beamte aus dem Emsland und der angrenzenden Grafschaft Bentheim durchkämmten die Region auf der Suche nach dem 69-Jährigen. Aus Nordrhein-Westfalen wurde ein Polizeihubschrauber zur Unterstützung der Fahndung gerufen. Ungefähr neun Kilometer vom Tatort entfernt konnte der Mann gut zwei Stunden nach der Tat schließlich gegen 14 Uhr in einem Waldstück im emsländischen Mehringen gefasst werden.

Die Fahnder hatten zuvor das Auto des Flüchtigen, einen gelben VW Polo, in der Nähe der Ems entdeckt. Das Gelände sei weiträumig umstellt worden, teilte die Polizei mit. Der Mann habe sich widerstandslos festnehmen lassen. In dem Auto fanden die Polizisten eine Schusswaffe. Sie wurde sichergestellt.

Nach Angaben der Polizei sind die Hintergründe der Tat noch offen. Eine Beziehungstat sei aber wahrscheinlich. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Ob sich die Frau noch in Lebensgefahr befindet, war bis zum Abend nicht mehr zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare