Versuchter Mord in Alfeld

Mann soll Frau mit Absicht überfahren haben

Alfeld - Weil er vertuschen wollte, dass er sie angefahren hat, soll ein Rentner aus Alfeld eine gestürzte Frau überrollt und lebensbedrohlich verletzt haben. Dem 73-Jährigen wird unter anderem versuchter Mord vorgeworfen, teilte das Landgericht Hildesheim am Dienstag mit. Der Prozess beginnt am 7. Juli.

Laut Anklage hatte der Mann im März 2014 in der Dunkelheit an einer Parkplatzausfahrt in Alfeld eine damals 49-jährige Fußgängerin angefahren. Sie stürzte dadurch zu Boden. Der Rentner hat dies nach Ansicht der Staatsanwaltschaft bemerkt. Um sich der Verantwortung als Unfallverursacher zu entziehen, habe er die am Boden liegende Frau mit seinem Auto überrollt und dadurch lebensgefährlich verletzt. Anschließend soll er von der Unfallstelle geflüchtet sein, ohne sich um das Opfer zu kümmern.

Im Ermittlungsverfahren hatte der Mann ausgesagt, er habe das dunkel gekleidete Opfer nicht bemerkt, überfahren und das dadurch entstandene Ruckeln auf das Überfahren einer Bordsteinkante zurückgeführt. Später erklärte er, jemand anders müsse die Frau an- und überfahren haben.Der Prozess beginnt am 7. Juli.

dpa/lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare