Reinigungsarbeiten in Kraftwerk

Mann überlebt Sturz aus 64 Metern Höhe

+
Foto: Das Kraftwerk im sächsischen Neukieritzsch.

Neukieritzsch - Ein Arbeiter im sächsischen Neukieritzsch hat ein Sturz aus 64 Metern von einem Kraftwerk überlebt – dank eines Sicherheitsseils. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

In einem Kraftwerk in Neukieritzsch hat ein Arbeiter einen Sturz aus 64 Metern Höhe überlebt. Der Mann war am Dienstag bei Reinigungsarbeiten von einem Turm gefallen, wie die Polizei in Leipzig am Mittwoch mitteilte. Ein Sicherheitsseil verhinderte, dass der 55-Jährige auf dem Boden aufschlug. Er blieb in einer Höhe von 32 Metern hängen und wurde von herbeigerufenen Rettungskräften geborgen. Mit schweren Verletzungen kam der Mann in ein Krankenhaus. Wie es zu dem Sturz im Kraftwerk Lippendorf kommen konnte, war zunächst noch unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare