Schleswig

Massengentest soll Mord von 1982 aufklären

+
Rund 1000 Männer sind zu dem Gentest geladen worden.

Schleswig - In einer Schleswiger Grundschule hat am Freitag ein Massen-Gentest begonnen, zu dem mehr als 1000 Männer geladen sind. Schon vor dem offiziellen Start kamen die ersten in die Turnhalle. Die Polizei erhofft sich die Klärung eines 31 Jahre zurückliegenden Raubmords.

Im Juni 1982 war eine 73-jährige Rentnerin in ihrer Schleswiger Wohnung beraubt, sexuell misshandelt und erstickt worden. Die Ermittler haben nun jene Männer geladen, die damals in der Nähe des Tatorts wohnten, zwischen 16 und 60 Jahren alt waren und heute noch in Schleswig-Holstein leben. Auch die Grundschule liegt in unmittelbarer Nähe zum Tatort. Noch bis Sonntag können die Männer ihre Speichelprobe abgeben. Erste Ergebnisse könnten Anfang Juli vorliegen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare