Wuppertal

16 Menschen bei Brand in Wohnhaus verletzt

Wuppertal - Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Wuppertal sind am Ostersonntag 16 Menschen teils schwer verletzt worden. Sie kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus, wie die Feuerwehr mitteilte.

Der Brand war im Keller des achtgeschossigen Gebäudes ausgebrochen. Als die Retter eintrafen, war das Treppenhaus bereits völlig verraucht. Auf den Balkonen standen mehrere Bewohner und riefen laut um Hilfe. Die Feuerwehr brachte 35 Menschen über Leitern in Sicherheit. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Die obdachlosen Menschen kamen in Notbetten unter. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Auch die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare