Baum stürzt auf Bahnstrecke

400 Menschen stecken Stunden in Zug fest

+

Harburg - Ein Metronom mit rund 400 Fahrgästen hat am Dienstagmorgen mehrere Stunden auf der Strecke zwischen Hamburg und Bremen festgesteckt. Grund war ein umgestürzter Baum auf den Gleisen.

Stundenlang in ihrem Zug ausharren mussten am Dienstag rund 400 Fahrgäste eines Metronoms. Zwischen Hittfeld und Klecken im Landkreis Harburg war ein Baum in die Oberleitung gestürzt. Verletzt wurde nach Angaben der Metronom Eisenbahngesellschaft in Uelzen niemand. Die Passagiere durften den Zug nicht verlassen, unter anderem, weil die Böschung an der Bahnstrecke sehr steil war. Am Mittag schleppte dann eine Diesellok den beschädigten Zug in den Bahnhof von Harburg. Dort konnten die Menschen die Bahn verlassen.

Der Fernverkehr wurde teilweise umgeleitet. Zwischen Buchholz und Hamburg-Harburg fuhr ein Ersatzverkehr mit Bussen. Die Reparaturarbeiten an der Strecke sollen bis in den Abend dauern.

lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare