Russland

16 Menschen sterben bei Hubschrauberabsturz

+
Foto: Symbolbild

Murmansk - Bei einem Hubschrauberabsturz in Russland sind vermutlich 16 Insassen ums Leben gekommen. Zwei Passagiere wurden schwer verletzt aus einem See gezogen.

Sie trieben an ihre Sitze geschnallt an der Oberfläche des Gewässers und wurden von Fischern geborgen, wie Behörden in der Region Murmansk am Sonntag der Agentur Itar-Tass zufolge mitteilten. Die Männer wurden mit Knochenbrüchen in ein Krankenhaus gebracht.

Suchmannschaften hätten an der Unglücksstelle zahlreiche Leichen entdeckt, hieß es. Die Rettungskräfte hätten keine Hoffnung mehr auf weitere Überlebende. Die Maschine vom Typ Mi-8 sei beim Aufprall in mehrere Teile zerbrochen. Schlechtes Wetter mit plus vier Grad sowie Wind und Regen behinderten die Arbeiten. Die Witterung sei wohl auch der Grund gewesen, warum der Hubschrauber am späten Samstagabend abgestürzt sei. An Bord waren Lokalpolitiker und Unternehmer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare