Todesursache unklar

Menschliches Skelett auf Norderney gefunden

Norderney/Aurich - Arbeiter haben ein Skelett auf der Insel Norderney entdeckt. Es sei am Südostende der Insel im regelmäßig überfluteten Watt gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin im ostfriesischen Aurich. Eine Bergung am Dienstagabend musste wegen der einsetzenden Dämmerung abgebrochen werden.

Arbeiter haben Teile eines Skeletts auf der Insel Norderney entdeckt. „Es wurden mehrere Knochen und ein Schädel gefunden“, sagte eine Polizeisprecherin im ostfriesischen Aurich. „Es sieht so aus, als handele es sich um menschliche Skelettteile.“

Die Identität und die Todesursache waren zunächst unklar. „Ich kann auch zum Alter nichts sagen“, erklärte die Polizeisprecherin. Die Knochen sollen daher zur weiteren Untersuchung in die Rechtsmedizin nach Oldenburg gebracht werden.Die Arbeiter fanden das Sekelett am Südostende der Insel zum offenen Meer hinaus. In dem sogenannten Sturmflutsaum befinden sich Salzwiesen, die regelmäßig von Sturmfluten überspült werden.

„Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass die Skelettteile vom Wasser angespült wurden“, sagte die Sprecherin. Eine Bergung am Dienstagabend musste wegen der einsetzenden Dämmerung abgebrochen werden. Nach einer Suchaktion, an der sich auch ein Hubschrauber beteiligte, barg die Feuerwehr den Leichnam am Mittwoch.

doe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare