Attacke in Polizeiwache

Messerangriff auf La Réunion - Ermittlungen unter anderem wegen Terroverdachts

+
In einer Polizeiwache auf La Réunion wurde eine Frau mit einem Messer attackiert (Symbolbild). 

Ein Angreifer hat in einer Polizeiwache auf La Réunion eine Frau bedroht. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Terrorverdachts. 

Saint-Denis - Nach einem Messerangriff auf einer Polizeistation auf der französischen Insel La Réunion ermittelt die Justiz Berichten zufolge unter anderem wegen Terrorverdachts. Ein junger Mann soll am Samstagnachmittag auf der Polizeiwache in Saint-Denis eine Frau bedroht haben, wie unter anderem der Sender Franceinfo berichtete. Verletzt wurde demnach niemand, der Mann wurde festgenommen. Er soll während des Vorfalls auch „Allahu akbar“ (Arabisch für „Gott ist groß“) gerufen haben. Es werde auch der psychische Gesundheitszustand des mutmaßlichen Angreifers geprüft.

Nach Messerattacken in Polizeiwachen: Macron verspricht „rastlosen Kampf“ gegen den islamistischen Terrorismus

Anfang Oktober hatte ein mutmaßlich radikalisierter Polizeimitarbeiter vier seiner Kollegen - drei Männer und eine Frau - in der Pariser Polizeipräfektur mit einem Messer getötet. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte den Franzosen nach dem tödlichen Anschlag einen „rastlosen Kampf“ gegen den islamistischen Terrorismus versprochen.

dpa

Auch in einem Einkaufszentrum mitten in Manchester hat sich zuletzt eine Messerattacke ereignet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare