Prozessbeginn in Braunschweig

Mord nach Trinkgelage

Braunschweig - Nach einem Zechgelage soll ein 35-jähriger Mann imKreis Wolfenbüttel zwei Männer mit einem Küchenmesser angegriffen haben. Einer der beiden starb bei der Attacke inCremlingen, der andere wurde lebensgefährlich verletzt.

Sechs Wochen später soll der Mann dann einen 77-jährigen Nachbarn mit demselben Messer angegriffen und ihn leicht am Hals verletzt haben. Deswegen steht der 35-Jährige von Mittwoch an wegen Mordes und zweifachen versuchten Mordes vor dem Landgericht Braunschweig. Vor beiden Taten soll der Angeklagte getrunken haben. Deswegen ist nicht auszuschließen, dass er als vermindert schuldfähig eingestuft wird. Für den Prozess sind sieben Verhandlungstage angesetzt.

lni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare