Göttingen

Moscheen mit Mohammed-Karikaturen beschmiert

+
Foto: Ein 26-Jähriger hat in Göttingen zwei Moscheen beschmiert.

Göttingen - Zwei Moscheen und die Räume eines islamischen Vereins sind in Göttingen mit Mohammed-Karikaturen beschmiert worden. Als Täter nahm die Polizei einen 26-Jährigen fest. Er sprühte außerdem Schweineköpfe mit Turban auf die muslimischen Einrichtungen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Der 26-Jährige gab die Schmierereien zu. Ob seine Taten im Zusammenhang mit dem umstrittenen Islam-Video stehen, ist aber unklar. Die Motive des Mannes für die Schmierereien seien noch offen, sagte der Polizeisprecher.

Eine Streifenwagenbesatzung hatten den 26-Jährigen durch Zufall gefasst, weil er den Beamten verdächtig vorkam, als er mit dem Fahrrad unterwegs war. In Rücksack des Mannes fanden die Polizisten dann Schablonen und Spraydosen. Die Feuerwehr beseitigte die islamfeindlichen Symbole inzwischen. Den 26-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Gegen das umstrittene Islam-Video wollen am Wochenende tausende Muslime in Deutschland auf die Straße gehen. In Niedersachsen seien für Freitag Aktionen in Hannover und Cuxhaven angekündigt worden, hieß es aus dem Innenministerium.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare