Hochzeitsgerüchte um Prinz Harry

Der Nächste bitte

+
Foto: Verliebt oder gar verlobt? Prinz Harry und Cressida Bonas sind mehrere Monate lang ein Paar, und schon gibt es Heiratsgerüchte.

London - Die Hochzeit von William und Kate, die Geburt von Baby Geroge und auch Zara Phillips bekommt bald ihr erstes Baby: In der Welt der britischen Königsfamilie ist in letzter Zeit alles glatt gelaufen. Auch Prinz Harry ist glücklich mit „Cressie“ Bonas – und schon gibt es Hochzeitsgerüchte.

Wäre die britische Königsfamilie eine Fußballmannschaft, man würde wohl sagen: Sie hat einen Lauf. Die skandalfreie Hochzeit von Prinz William und Kate wurde ebenso bejubelt wie die Geburt des kleinen George. Demnächst bekommt außerdem Zara Phillips, Lieblingsenkelin der Queen, ihr erstes Baby. Und jetzt soll auch noch der einstige Party-Prinz Harry häuslich werden – zumindest spekuliert der britische Boulevard eifrig über Heiratspläne.

Weil der 29-jährige Frauenschwarm nun schon mehrere Monate mit seiner Freundin Cressida Bonas (24) zusammen ist, häufen sich die Berichte über eine erneute „royal wedding“ bei den Windsors. Harry sei es „ernst“ mit Cressida, berichtete zuletzt der „Daily Express“. Die Hochzeit sei bereits 2014 geplant, Harry höre gar nicht mehr auf über Ehe und Kinder zu reden. Auch einen Antrag soll er seiner „Cressie“ bereits gemacht haben – auf einer gemeinsamen Reise nach Afrika vor wenigen Wochen. Als Quelle für die Gerüchte werden stets angebliche anonyme Freunde des Prinzen oder seiner Freundin genannt.

Diese „Freunde“ wollen auch wissen, dass Cressida inzwischen bereit sei, sich für Harry dem Leben in Palast und Öffentlichkeit zu unterwerfen. Nach der Geburt seines Neffen George ist Harry ohnehin nur noch Nummer vier der Thronfolge. In jüngster Zeit ist es zudem ruhiger um den jungen Mann geworden, der noch vor sieben Jahren eine Party in Nazi-Uniform feierte. Die letzten Negativ-Schlagzeilen hatte es zu Jahresbeginn gegeben, als der Prinz überraschend freimütig darüber plauderte, dass er bei seinen Afghanistan-Einsätzen mehrere Taliban „ausgeschaltet“ habe.

Doch schon im Mai reagierte die internationale Presse geradezu entzückt, als sich Harry bei einem Besuch in den USA ganz brav und ganz Staatsmann gemeinsam mit First Lady Michelle Obama fotografieren ließ. Zuletzt war der 29-Jährige zu seinem ersten offiziellen Besuch nach Australien gereist.

Die etwas seriöseren Palast-Berichterstatter halten sich mit Spekulationen über Hochzeitspläne des Paares bisher eher zurück. Immerhin hatte Harrys Bruder William seiner Auserwählten Kate sechs Jahre lang Zeit gegeben, sich mit der Idee eines Lebens unter den Augen der Öffentlichkeit anzufreunden. Die Zurückhaltung einiger Journalisten könnte einen ganz einfachen Grund haben: Sollte nun auch noch Harry zum braven Familienvater mutieren, was gäbe es da noch zu berichten?

Cressida war schon einmal 2012 mit Harry verbandelt, hatte aber nach seinen Nacktbildern in Las Vegas vorübergehend Schluss gemacht. Sie stammt aus reichen Bankierskreisen, hat an der Leeds University studiert und arbeitete als Model, unter anderem für das Traditions-Label „Burberry“. Erfahrungen im Rampenlicht hat übrigens bereits ihre Mutter: Lady Mary Gaye Curzon galt in den sechziger Jahren als eines der ersten It-Girls Großbritanniens.

Von Michael Donhauser und Christiane Eickmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare