"Aktenzeichen XY ... ungelöst"

Neue Hinweise zum Unfalltod vom Tom

+

Braunschweig - Im Fall des rätselhaften Unfalltodes des 17-jährigen Tom aus Braunschweig gibt es nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" neue Hinweise. Er war im November mit nacktem Oberkörper auf der Fahrbahn gefunden worden. Er starb kurz darauf im Krankenhaus.

Passanten berichteten am Unfallort zur Tatzeit ein Fahrzeug und einen möglichen Fahrer gesehen zu haben. Die Zeugen sprechen auch von einem unfallbeschädigten Wagen, der in der Nähe gesichtet wurde, berichtete die Polizei. "Diesen Hinweisen gehen wir jetzt gezielt nach", sagte Polizeisprecher Joachim Grande.

Im vergangenen November wurde der schwer verletzte Tom mit nacktem Oberkörper auf der Fahrbahn gefunden. Er starb im Krankenhaus noch in derselben Nacht. Die Ermittler gehen von einem Verkehrsunfall aus. Die schweren inneren Verletzungen deuten auf einem Zusammenstoß mit einem größeren Lieferfahrzeug, etwa einem Sprinter. Ungeklärt bleibe, warum der 17-Jährige mit freiem Oberkörper und 20 Meter entfernt von seinem unbeschädigten Fahrrad entdeckt wurde.

Die Eltern von Tom hatten sich nach dem Tod an die Öffentlichkeit gewandt, weil sie wissen wollten, was passiert ist und wie ihr Sohn gestorben ist.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare