Medizinische Task Force

28 neue Sanitätswagen für Katastrophenfälle

+
In Niedersachsen stehen 28 neue Sanitätswagen für Katastrophenfälle.

Hannover - Für Katastrophenfälle in Niedersachsen stehen den Rettungskräften 28 neuartige Sanitätswagen zur Verfügung. Innenminister Boris Pistorius (SPD) nahm die Fahrzeuge am Sonnabend in Hannover entgegen.

annovers Katastrophenschützer sind am Sonnabend mit neuen, leistungsfähigen Fahrzeugen ausgestattet worden. Fünf der insgesamt sieben Wagen konnte die Polizeidirektion sofort in Empfang nehmen. Die anderen beiden sollen Ende 2016 ausgeliefert werden. Landesweit stehen den Einsatzkräften jetzt 28 neuartige Sanitätswagen zur Verfügung.

Innenminister Boris Pistorius (SPD) nahm die Fahrzeuge, die vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe übergeben wurden, bei einem Festakt auf dem Gelände der Johanniter-Unfall-Hilfe in Brink-Hafen entgegen.

Die Fahrzeuge zum Einzelpreis von 154 .000 Euro sind Bestandteil der neuen Medizinischen Taskforces, die nach einem Beschluss der Innenministerkonferenz im gesamten Bundesgebiet aufgebaut werden sollen. Mit den neuen Wagen sind die Helfer in der Lage, im Katastrophenfall einen Behandlungsplatz für 50 Verletzte zu errichten. Die Patienten können bei Bedarf am Ort dekontaminiert und medizinisch versorgt werden. Zur Ausstattung gehören unter anderem Defibrillatoren und Beatmungsgeräte.

In Niedersachsen sollen sechs solcher Taskforces mit jeweils sieben Sanitätswagen und weiteren Einsatzfahrzeugen gebildet werden. Sie werden den Polizeidirektionen zugeordnet, die Sanitätsfahrzeuge werden von verschiedenen Hilfsorganisationen betrieben. „Die neuen Fahrzeuge sind wichtige Bausteine, um den Katastrophenschutz aufrechtzuerhalten und zu stabilisieren“, sagt Thomas Mähnert, der Landesvorstand der Johanniter.

1899610

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare