Verdacht auf Kindesmissbrauch

Neunjährige Mexikanerin bringt Kind zur Welt

+
Die Klinik will den Gesundheitszustand des Neugeborenen wegen des extrem jungen Alters der Mutter weiter beobachten.

Mexiko-Stadt - Eine neunjährige Mexikanerin hat ein Kind zur Welt gebracht. Sie ist damit eine der jüngsten Mütter weltweit. Der Kindesvater soll 17 Jahre alt sein. Die Behörden ermitteln wegen Verdachts auf Kindesmissbrauch.

Noch nicht einmal Teenager und schon Mutter: Eine neunjährige Mexikanerin hat ein Baby geboren. Sie ist damit eine der jüngsten Mütter weltweit. Wie das Krankenhaus in der Stadt Zapopan und die Eltern der jungen Mutter mitteilten, brachte die Neunjährige am 27. Januar ein Mädchen zur Welt. Das Kind war acht Jahre alt, als es schwanger wurde, sagte die Mutter am Mittwoch (Ortszeit).

Bei dem Vater des Babys soll es sich um einen 17-Jährigen handeln. Wie die Staatsanwaltschaft lokalen Medien mitteilte, werde gegen den mutmaßlichen Kindesvater ermittelt. Sein Aufenthaltsort sei nicht bekannt, hieß es. Es werde befürchtet, dass es sich um einen Fall von Kindesmissbrauch handeln könnte, sagte ein Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft von Jalisco.

Das Baby musste per Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden, da die Mutter aufgrund ihres jungen Alters das Kind nicht auf natürliche Weise gebären konnte, erklärte das Krankenhaus in Zapopan im Bundesstaat Jalisco. Das Baby wog den Angaben zufolge 2,7 Kilogramm und war bei der Geburt 50 Zentimeter groß. Die junge Mutter und ihr Kind wurden bereits aus dem Krankenhaus entlassen. Die Klinik wird nach eigenen Angaben den Gesundheitszustand des Neugeborenen wegen des extrem jungen Alters der Mutter weiter beobachten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare