Sichere Eisflächen

Wo Sie in Niedersachsen Schlittschuh laufen dürfen

+

Hannover - Vor Betreten der Eisflächen wird gewarnt: Wer dennoch sicher laufen will, und das unter freien Himmel , für den haben wir ein paar Tipps für offizielle Eisflächen in Niedersachsen zusammengestellt:

Wenn es nicht gerade eine überflutete Wiese ist, sind die Eisflächen auf den Seen und Kanälen in Niedersachsen noch nicht dick genug. Schade eigentlich, denn draußen fühlt es sich seit Tagen schon nach Schlittschuhwetter an. Wer also dennoch auf Kufen kurven möchte, kann in eine der vielen Eishallen im Lande gehen. Eine andere Möglichkeit sind die zum Teil kunstgekühlten und damit sicheren Eisflächen unter freiem Himmel. Hier ein paar Vorschläge für einen Ausflug aufs Glatteis:

Eisbahn am Dobben: Im Nienburger Ortsteil Holtorf betreibt ein Verein eine kunstgekühlte Eisfläche. Morgens ist sie für Schulkassen reserviert, am Nachmittag können Läufer von 14.30 bis 17 Uhr aufs Eis. Am Wochenende ist die Bahn von 10.30 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet. Kinder zahlen 2 Euro, Erwachsene 3,50 Euro. Schlittschuhe (Größe 25–50) können vor Ort ausgeliehen werden, in der Gaststätte lässt es sich beim Glühwein aufwärmen.

Eiszeit im Schlosspark: Am Fuße der Hardenberg Burgruine in Nörten-Hardenberg gibt es vor wunderschöner Kulisse eine 1200 Quadratmeter große Eisfläche. Die sogenannte „Eiszeit im Schlosspark“ kostet für Erwachsene 6,50 Euro, Kinder von sechs bis 15 Jahren zahlen 5 Euro. Am Sonnabend ist die Fläche von 14 bis 21 Uhr (für Gruppen von 11 bis 13 Uhr) befahrbar, sonntags von 11 bis 19 Uhr. Eisstockschießen ist auf einer Extrabahn möglich. Neben mehreren Getränke- und Essbuden bietet die Hardenberg Keiler Schänke herzhafte Speisen an.

Laufen im Kurpark: Mitten im Kurpark von Bad Harzburg ist eine 800 Quadratmeter große Freieisfläche angelegt worden, die täglich geöffnet ist, sonnabends von 10 bis 20 Uhr, am Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Am Sonnabend beginnt hier um 17 Uhr die wöchentliche Eisdisko. Erwachsene zahlen für zwei Stunden Schlittschuhlaufen 3,50 Euro, Kinder bis 1,40 Meter 2,50 Euro.

Natureisstadion Schierke: Am Fuße des Brockens, idyllisch im Tal der kalten Bode gelegen, ist eine Natureisfläche präpariert worden. Bei entsprechender Wetterlage ist das Stadion täglich von 11 bis 19 Uhr, am Freitag und Sonnabend bis ?21 Uhr geöffnet. Erst vor Kurzem wurde hier eine neue Eisschicht aufgetragen, derzeit ist der Zustand des Eises gut. Am Sonnabend ist hier ab 16 Uhr eine Après-Ski-Party mit mehreren Diskjockey geplant. Nähere Informationen sind täglich unter (03?94?55)-86?80 oder unter www.schierke-am-brocken.de zu bekommen.

Eiszeit in Hildesheim: Eislaufen und Eisstockschießen können Besucher auf der 700 Quadratmeter großen Eisfläche am Platz an der Lilie inmitten der Stadt. Die Fläche ist montags bis freitags von ?12 bis 21.30 Uhr geöffnet, am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 21.30 Uhr. Für ?90 Minuten Eislaufen zahlen Erwachsene 3 Euro, Kinder unter 16 Jahren 2 Euro. Daneben gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm (www.hildesheim.de/eiszeit).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare