Crash-Tour

33-Jähriger setzt sich mit 1,1 Promille in Fiat Ducato - es endet böse

+
Einsatz für die Polizei in Offenbach: Ein Slovake setzte sich mit 1,1 Promille in einen Fiat Ducato - mit bösen Folgen. 

Einsatz für die Polizei in Offenbach: Ein Slowake setzte sich mit 1,1 Promille in einen Fiat Ducato - mit fatalen Folgen.

Offenbach - Eine regelrechte Crash-Tour veranstaltete ein 33-jähriger Slowake auf der B 448 in Richtung Offenbach. Zuvor hatte der Mann zu tief ins Glas geschaut, wie extratipp.com* berichtet. Der Reihe nach.

Es war gegen 23.15 Uhr am Donnerstagabend (30.08.), als der Slowake beschloss, sich nach ein paar alkoholischen Getränken in einen Fiat Ducato zu setzen und den Zündschlüssel umzudrehen. Doch auf der B 448 sollte die Trunkenheitsfahrt ein böses Ende nehmen

Offenbach: Slowake setzt sich mit 1,1 Promille in Fiat Ducato - es endet böse

Der 33-Jährige steuerte direkt auf eine Baustelle auf der Bundesstraße bei Offenbach zu - und erkannte diese viel zu spät oder gar nicht. Der Mann fuhr mit seinem Fiat-Ducato-Transporter ungebremst in die Absperrung und verursachte damit einen saftigen Schaden in Höhe von 2500 Euro. Anstatt auszusteigen und die Polizei zu rufen, beschloss der Slowake, weiterzufahren. 

Doch weit kam er nicht: Nur 300 Meter weiter gab der völlig ramponierte Fiat Ducato den Geist auf. Zeugen alarmierten die Polizei, die den 33-jährigen schnell ausfindig machen konnten. Ein Alkoholtest ergab 1,1 Promille bei dem Fahrer. "Da er in der Bundesrepublik keine feste Meldeadresse hat, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen, bevor er die Polizeiwache wieder verlassen durfte", teilt das Polizeipräsidium Südosthessen mit.

Die extratipp.com*-Leser diskutieren gerade über diese Meldung: 18-Jährige steigt in getunten Opel Astra - Mutter hat schlimmste Ängste, dann die Wende.

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare