Leipziger Zoo

Opossum Heidi soll Oscars präsentieren

- Der Leipziger Zoo hat eine Anfrage eines amerikanischen Fernsehsenders bekommen: Das schielende Opossum Heidi soll die Oscar-Verleihung präsentieren. Der Filmpreis wird in diesem Jahr am 27. Februar verliehen.

Und wieder eine Heidi aus Deutschland, die in Amerika Karriere macht. Die eine kommt aus Bergisch-Gladbach, die andere aus Leipzig. Die eine hat Seal, die andere hat Schiel. Und beide haben gemeinsam, dass sie gelegentlich Hühner reißen. Die Heidi aus Bergisch-Gladbach hat dafür sogar eine eigene Fernsehsendung: „Germany’s Next Topmodel“.

Hollywood hat eine merkwürdige Passion für deutsche Heidis mit stechendem Blick. Nun startet auch Heidi, das schielende Opossum aus dem Leipziger Zoo, international durch. Für den US-Sender NBC soll die sympathische Beutelratte die Oscar-Verleihung am 27. Februar „kommentieren“. „Heidis Auftritt soll im Rahmen einer Late-Night-Show stattfinden. Heidi wird dann zugeschaltet werden“, sagte Zoosprecherin Maria Saegebarth. Heidi müsste also keine beschwerliche Flugreise antreten, obwohl die Vorstellung eines First Class fliegenden Opossums mit Silberblick und einem Glas Champagner in der Pfote ihren ganz eigenen Charme hat.

Das Interview dürfte dann ungefähr wie folgt ablaufen: Moderator: „Na Heidi, zu viele Filme geguckt?“ Heidi: (schweigt). „Was meinst du: Bekommt Natalie Portman den Oscar?“ Heidi: (blinzelt) „Ich werte das mal als ein ,Ja‘.“ Heidi: (schielt). Moderator: „Heidi, wenn du der Meinung bist, dass das hier die tollste Oscar-Fernsehsendung aller Zeiten ist, dann schiel bitte jetzt.“ Heidi: (schielt).Moderator: „Danke.“

Der Zoo prüfe derzeit die „Rahmenbedingungen“, heißt es in Leipzig. Offen ist zum Beispiel die Frage, ob Heidi eine Baseballkappe ihres Sponsors Fielmann tragen darf. Es gibt aber auch warnende Stimmen. Aus Berlin erhielt Heidi folgendes Schreiben: „Liebe Heidi. Don’t believe the hype. Dein Knut.“

Imre Grimm

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

734456

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare