Kleiner Schreihals

Papst tröstet seinen Baby-Doppelgänger

+
Papst Franziskus traf seinen kleinen Klon.

Rom - Ein Mini-Papst hat bei der wöchentlichen Generalaudienz die Aufmerksamkeit des echten Pontifex erregt. Das kuriose Treffen mit seinem Vorbild gefiel dem Baby dann aber doch nicht so recht.

Das Kleinkind wollte sich trotz der päpstlichen Kusses nicht beruhigen.

Auch Rom ist im Karneval-Fieber. Deshalb sind am vergangenen Mittwoch bei der Generalaudienz von Papst Franziskus auf dem Petersplatz in Rom einige Jungen und Mädchen verkleidet erschienen. Ein kleines Kind trug dabei ein besonders passendes Kostüm: Der 19 Monate alte Daniele trug eine weiße Kappe und hatte sich in ein weißes Gewand gehüllt. Darunter trug er allerdings eine unpäpstliche Jogginghose und Turnschuhe.

Als der katholische Oberhirte seinen kleinen Klon erblickte, ließ er den putzigen Pontifex auf seinen Jeep heben und drückte ihm einen Kuss auf die Wange. Die viele Aufmerksamkeit war dann aber wohl etwas zu viel für Doppelgänger Daniele. Er schrie wie am Spieß und beruhigt sich erst, als Franziskus längst weitergefahren war.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare