Nach Hochwasser

Pegelstände in Niedersachsen nach Flut gesunken

+
Foto: Das Hochwasser in Niedersachsen geht weiter zurück.

Norden - Die Pegelstände der meisten Flüsse in Niedersachsen sind zwei Wochen nach der großen Flut wieder in den normalen Bereich zurückgegangen. In Süd- und Ostniedersachsen sei die Lage entspannt, sagte ein Sprecher des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz am Freitag.

Das gelte zum Beispiel für Leine, Oker oder das Flüsschen Fuhse. Die Elbe erreichte am Freitagmorgen in Hitzacker noch 4,96 Meter. Weil es flussaufwärts wieder stark geregnet habe, solle der Pegelstand am Montag auf 5,15 Meter steigen. Der Höchststand hatte 8,18 Metern erreicht, normal sind in Hitzacker 2,67 Meter. Der Bundestag billigte unterdessen den Hilfsfonds für die Flutopfer in Höhe von acht Milliarden Euro.

dpa

1787028

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare