Vater von Steffi Graf

Peter Graf im Alter von 75 Jahren gestorben

+
Peter Graf gemeinsam mit Steffi Graf im September 1989 nach dem Triumph seiner Tochter bei den US Open.

Berlin - Peter Graf, der Vater von Ex-Tennisstar Steffi Graf, ist tot. Er sei am Samstag im Alter von 75 Jahren gestorben, teilte seine Familie am Sonntag mit. Nach Informationen von „Bild“ litt Graf an Krebs und hatte die vergangenen Wochen im Krankenhaus verbracht.

Er sei nun in Mannheim (Baden-Württemberg) gestorben. „Nach einem erfüllten Leben ist gestern im Alter von 75 Jahren mein lieber Mann, unser guter Vater und Großvater in Frieden von uns gegangen“, heißt es in einem von einem Anwalt übermittelten Schreiben der Familie. „Wir gedenken seiner in Trauer und großer Dankbarkeit und bitten um Verständnis, dass wir im engsten Familienkreis stillen Abschied nehmen wollen.“

Graf wurde als Trainer und Manager seiner 1969 geborenen Tochter Steffi bekannt, die von 1987 bis 1991 an der Spitze der Tennis-Weltrangliste stand und zu den erfolgreichsten deutschen Sportlerinnen zählt. Die Karriere seiner Tochter war zu einem großen Teil das Ergebnis von Peter Grafs Ehrgeiz. Er erkannte früh das Talent seiner Tochter und trainierte sie schon als Kind.

dpa

2298503

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare