Stade

Pfanne mit Öl setzt Haus in Brand

Stade - Beim Kochen hat eine Frau ein Haus in der Stader Altstadt in Brand gesetzt. Die Frau goss am Dienstagabend Öl in eine heiße Pfanne, dass sich laut ersten Ermittlungen mit einer Stichflamme entzündete, wie die Polizei mitteilte. Die Frau konnte ihre Wohnung unverletzt verlassen.

Das Feuer breitete sich über die Küche auf alle Räume, die Nachbarwohnung und den Dachstuhl aus. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann durch die Hitze an den Ohren verletzt. Ein Bewohner, der beim Evakuieren des Hauses geholfen hatte, kam mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Der Schaden wird auf mindestens 300.000 Euro geschätzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare