Landkreis Lüneburg

Pferde mit Messerstichen verletzt

+
Foto: Symbolbild

Neue Garge - Drei Pferde sind im Landkreis Lüneburg mit Messerstichen verletzt worden. Die Tiere wurden bereits in der Nacht auf den 18. Juli in Neu Garge in der Gemeinde Amt Neuhaus attackiert. Sie haben den Angriff überlebt.

Dies sagte eine Polizeisprecherin nach einem Bericht der Lüneburger "Landeszeitung"."Wir gehen nicht von einem Serientäter aus", sagte die Sprecherin am Freitag. Erst im Januar hatte die Polizei einen Pferde-Ripper im Landkreis Harburg gefasst. Der 20-Jährige sei auf frischer Tat ertappt worden, hieß es damals. Zuvor waren in mindestens 13 Fällen im Raum Tostedt Stuten im Genitalbereich verletzt worden. Der Mann legte laut Polizei ein umfassendes Geständnis ab.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare