Von Weide ausgebrochen

Pferde sterben bei Kollision mit Sattelzug

+

- Zwei Pferde sind am frühen Montagmorgen bei dem Zusammenstoß mit einer Sattelzugmaschine in Halle (Kreis Holzminden) gestorben. Der Fahrer, ein 25-jähriger Mann, blieb unverletzt.

Wie die Polizei in Holzminden mitteilte, waren die Tiere am frühen Montagmorgen auf der Bundesstraße 240 in der Nähe der Ortschaft Halle auf die Fahrbahn gelaufen und von der Zugmaschine erfasst worden. Die Pferde waren von einer nahe gelegenen Weide ausgebrochen. Erst vor wenigen Tagen war bei Eimsen im Kreis Hildesheim ein entlaufenes Pferd beim Zusammenstoß mit einem Auto verendet. Ein zweites Pferd wurde schwer verletzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare