Landesweite Kontrollen

Polizei blitzt 3000 Raser

+
3032 Raser blitzte die Polizei am Mittwoch in Niedersachsen.

Hannover - Mehr als 3000 Raser an einem Tag: In landesweiten Kontrollen hat die Polizei etliche Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt - "Spitzenreiter" war ein Motorradfahrer, der mit 207 Stundenkilometern geblitzt wurde. Erlaubt war Tempo 100.

Bei landesweiten Geschwindigkeitskontrollen hat die Polizei in Niedersachsen am Mittwoch 3032 Raser erwischt. Wie das Innenministerium am Donnerstag mitteilte, wurden landesweit zwischen 30000 und 40000 Fahrzeuge kontrolliert. Die Aktion war vorher angekündigt worden, und das Ministerium hatte auch die knapp 100 Messtellen veröffentlicht. „Die Hauptunfallursache auf unseren Landstraßen sind Geschwindigkeitsüberschreitungen“, begründete Innenminister Uwe Schünemann (CDU) die Aktion, die er wiederholen will: „Wir werden konsequent weiter kontrollieren.“ Die am Mittwoch gewonnenen Erkenntnisse sollen außerdem in eine Verkehrssicherheitsinitiative 2020 einfließen. Sie hat das Ziel, die schweren Unfälle um ein Drittel zu reduzieren.

„Unrühmliche Spitzenreiter“ bei den Geschwindigkeitsverstößen, so das Ministerium, waren ein Motorradfahrer auf der B240 im Kreis Holzminden und ein Autofahrer auf der B61 im Landkreis Diepholz. Der Motorradfahrer wurde mit einer Geschwindigkeit von 207 Stundenkilometern gemessen, während höchstens Tempo 100 erlaubt war. Der Autofahrer fuhr in einer Tempo-100-Zone genau 101 Stundenkilometer zu schnell. Ihnen drohen empfindliche Geldbußen, Punkte in Flensburg und längere Fahrverbote.

Rund 1600 Fahrer kommen mit einem Verwarngeld eher glimpflich davon, während 1400 Verkehrsteilnehmern ein Ordnungswidrigkeitsverfahren mit Bußgeld und Punkten droht. Genau 100 Fahrer, darunter die „Spitzenreiter“ dürfen sich mindestens einen Monat lang nicht hinters Steuer setzen. Schwerpunkt der Kontrollen waren die Landstraßen, doch auch auf Autobahnen wurde gemessen: 331 Fahrer wurden wegen Missachtung des Sicherheitsabstandes angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare