1,4 Promille

Polizei entwaffnet betrunkenen Jäger

+

Hameln - Einen volltrunkenen Jäger hat die Polizei in Hameln am Steuer seines Autos erwischt - die Beamten nahmen dem Mann nicht nur seinen Führererschein, sondern auch seine Gewehr ab. Bei dem 46-Jährigen wurde bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße 217 mehr als 1,4 Promille gemessen.

Der Mann war nach Polizeiangaben vorher auf der Jagd gewesen. Die Beamten kassierten deswegen vorsichtshalber auch sein Gewehr ein, das noch im Auto lag. Kurz danach mussten sie erneut einschreiten: Als der 46-Jährige zu Hause seiner Frau sagte, er werde sich für die Polizeimaßnahme rächen, alarmierte diese die Beamten. Die Polizisten nahmen den 46-Jährigen zum Ausnüchtern mit auf die Wache und stellten seine übrige Waffen ebenfalls sicher - drei Gewehre, eine Pistole und einen Revolver. Der Jäger muss nun außer mit einem Strafverfahren und einer Führerscheinsperre auch mit dem dauerhaften Verlust seines Jagdscheins und der Waffenbesitzerlaubnis rechnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare