Überladen und zu schnell

Polizei stoppt Bus mit Spargelstechern

Nienburg - Die beginnende Spargelsaison hat nicht nur schöne Seiten. Auf der Bundesstraße 6 bei Nienburg hat die Polizei einen technisch mangelhaften und um mehr als zwei Tonnen überladenen Bus mit 50 rumänischen Saisonarbeitern gestoppt.

Die Spargelstecher seien auf der rund 1300 Kilometer langen Strecke von Rumänien nach Niedersachsen 15 Stunden ohne Pause unterwegs gewesen, teilte ein Sprecher am Freitag mit. Zudem hatten die Fahrer das Tempolimit wiederholt um bis zu 45 Stundenkilometer überschritten.

Die Arbeiter sollten zu einem Betrieb in Kirchdorf gebracht werden, um dort zwei Monate lang Spargel zu stechen. Der Kreis Nienburg gilt als eine der bedeutendsten Spargel-Regionen Deutschlands. Für die Ernte werden vorwiegend Arbeiter aus Osteuropa angeheuert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare