Gewaltverbrechen an Judith T.

Polizei sucht mit neuen Fotos nach Zeugen

+

Loccum - Nachdem die 23-jährige Judith T. am Sonntag tot im Klosterwald von Loccum aufgefunden worden ist, sucht die Polizei nun mit neuen Fotos nach Zeugen. Die junge Frau ist einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Bisher sind etwa 50 Hinweise bei den Ermittlern eingegangen.

Die 23-jährige war nach tagelanger Suche am Sonntag tot im Klosterforst aufgefunden worden. Die Ermittlungen ergaben, dass sie einem Gewaltverbrechen zu Opfer fiel.

Nach Angaben der Polizei wurde Judith T. das letzte Mal am 12. September gegen 14 Uhr in Loccum gesehen. Sie war mit ihrem orange-roten Fiat Seicento an der Classic-Tankstelle in der Leeser Straße und in einer Rossmann-Filiale.

Sie war zum Zeitpunkt ihres Verschwindens vermutlich mit einer blauen Jeans und einem kurzärmeligen schwarzen Shirt bekleidet. Sie hatte wahrscheinlich ihre Haare zu einem Zopf gebunden. Zu diesem Zeitpunkt war sie in Begleitung einer männlichen Person – er wird dringend als Zeuge gesucht.

In den vergangenen Tagen hat die Klosterwald wiederholt mit Kräften der Bereitschaftspolizei Hannover und mit Spürhunden durchsucht – ohne neue Erkenntnisse. Es fehlen persönliche Gegenstände des Opfers, wie beispielsweise ihre Brille, die sie nach Zeugenaussagen am Tag ihres Verschwindens getragen haben soll.

Die Polizei hofft weiterhin auf Zeugenhinweise, die sie unter Telefon (05021) 97780.

sbü/r

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare