Bundespolizei

Polizeihunde bekommen Dienstschuhe für brisante Einsätze

+
Foto: Kein modischer Firlefanz, sondern eine Schutzmaßnahme für die Polizeihunde.

Hannover - Polizeihunde der Bundespolizei in Niedersachsen sollen bald bei brisanten Einsätzen Schuhe tragen. Die Sohlen sollen die Pfoten der Tiere vor scharfkantigen Gegenständen schützen, an denen sie sich verletzen können.

In der Bundespolizeiinspektion Bremen werden die Schuhe seit mehreren Wochen von den 13 Polizeihunden getestet. In rund zwei Wochen sollen dann alle 60 Hunde aus dem Bereich der Bundespolizeidirektion Hannover mit passenden Schuhen ausgestattet werden.

„Das ist kein modischer Firlefanz, sondern eine reine Schutzmaßnahme,“ teilte die Bundespolizei mit. Im Einsatz gebe es oft Probleme mit weggeworfenen Flaschen und anderen scharfkantigen Gegenständen, an denen sich die Tiere verletzen können. Ein Paar Schuhe koste rund 50 Euro.

ch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare