Seevetal

Polizist von Schlägern lebensgefährlich verletzt

Seevetal - Ein Polizist ist in Seevetal lebensgefährlich verletzt worden. Er war zu einer Schlägerei gerufen worden, wurde sofort angegriffen – und lebensgefährlich verletzt. Er musste in einer Hamburger Klinik notoperiert werden. Zwei Verdächtige wurden noch in der Nacht vorläufig festgenommen.

Bei einer Schlägerei nach einem Dorffest in Seevetal ist ein Polizist lebensgefährlich verletzt worden. Der 31-Jährige sei bei seinem Eintreffen vor einer Gaststätte in der Nacht zum Samstag sofort angegriffen worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Er schwebe nach einer Notoperation in einer Hamburger Klinik in Lebensgefahr.

Zwei 31 und 35 Jahre alte Verdächtige wurden noch in der Nacht vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Nach den bisherigen Ermittlungen waren die jungen Männer vom Sicherheitsdienst nicht in die Kneipe gelassen worden, wo sie nach Ende des Dorffestes weiterfeiern wollten. Das Opfer sei nur wenige Sekunden vor anderen Polizisten eingetroffen.

dpa/sag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare