Karwendelgebirge

Polizist überlebt 100-Meter-Sturz in den Alpen

+

Schwaz/Wien - Ein Polizist aus München hat einen Sturz aus 100 Metern Höhe überlebt. Der Mann war im Karwendelgebirge unterwegs und beim Abstieg offenbar ins Rutschen gekommen.

Ein 53-jähriger Münchner ist bei einem Sturz über 100 Meter felsiges Gelände in Tirol schwer verletzt worden. Der Polizist rutschte am Freitag beim Abstieg knapp unterhalb des Gipfels des 2100 Meter hohen Schafreiter im Karwendelgebirge ab, teilte die Polizei Schwaz am Sonnabend mit.

Zeugen beobachteten den Sturz und alarmierten die Behörden. Der Mann, der schwere Kopfverletzungen erlitt, wurde mit einem Notarzthubschrauber geborgen und in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare