„Neues Kapitel“

Prinz Harry verlässt die Armee

+

London - Ein Jahrzehnt lang war Prinz Harry mit großer Begeisterung Soldat, ob im Kampfhubschrauber in Afghanistan oder beim Engagement für verwundete Kameraden. Trotzdem verlässt er die Armee im Sommer. Pläne für die Zeit danach gibt es schon.

Nach zehn Jahren in der Armee und zwei Afghanistan-Einsätzen sucht Prinz Harry (30) sich eine neue Aufgabe. Es sei eine „wirklich harte Entscheidung“ gewesen, die britischen Streitkräfte zu verlassen, ließ die Nummer vier der britischen Thronfolge in der Nacht zum Dienstag mitteilen. Er freue sich nun auf ein „neues Kapitel“ seines Lebens.

Im April und Mai wird der Prinz noch für vier Wochen zur australischen Armee nach Darwin, Perth und Sydney entsandt und besucht anschließend erstmals Neuseeland. Im Juni nimmt er dann seinen Hut beim Militär.

Die Erfahrungen bei den Streitkräften würden ihn sein Leben lang begleiten, sagte Harry. Er wolle mit seinen Kameradinnen und Kameraden in Kontakt bleiben und habe „unglaubliches Glück“ gehabt, dass er so fordernde Aufhaben übertragen bekommen habe.

Einen Teil des Sommers will Harry in Afrika verbringen und sich dort im Natur- und Wildtierschutz engagieren - Themen, die auch seinem Vater, Thronfolger Prinz Charles (66) und seinem Bruder William (32) wichtig sind. Im Herbst widmet der Queen-Enkel sich dann wieder seiner Herzensaufgabe, der Hilfe für verwundete Soldaten und Veteranen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare